Wasserstoff-News

Zollhaus fährt Wasserstoff

"Wer mit Wasser kocht...

...der kann auch mit Wasserstoff fahren!" Mit diesem Satz auf seinem neuen, emissionsfreien Geschäftswagen startet Patrick Schmidt vom Zollhaus Landshut ab sofort in Richtung H2-Zukunft. Es ist ein Satz, der viel aussagt über die Denkweise des Inhabers und Küchenchefs. Innovativ unterwegs ist seine Brauereigaststätte schon länger - jetzt wollen der Landshuter und sein Team auch in Sachen Nachhaltigkeit ein Zeichen setzen.

Als neuer starker Partner des Autohaus Schober hat der 30-jährige Unternehmer in den kommenden Monaten ein breites, öffentlichkeitswirksames Engagement für das Thema Wasserstoff geplant. Dafür wurde mit Autohaus-Geschäftsführer Joachim Schober sogar ein spezielles Kooperations-Paket ausgearbeitet - ganz im Sinne der klimaneutralen Mobilität. Mit verschiedenen Aktionen sollen die Bürger in der Region bestmöglich über die H2-Technologie aufgeklärt werden.

Für Patrick Schmidt ein bewusster Schritt, um seine unternehmerischen Aktivitäten noch besser in Einklang mit der Umwelt zu bringen:

„Wir wollen als Gastronomen auch in Sachen Umweltfreundlichkeit vorangehen - vor allem im Hinblick auf unser neues Café im Gründerzentrum Landshut. Und zwar zu 100 Prozent glaubwürdig - vom Geschirr bis zum Gefährt. Insofern passt HySchober perfekt zu uns.“

Patrick Schmidt Inhaber & Küchenchef Zollhaus

Auch in Velden freut man sich sehr über die hinzugewonnene Unterstützung:

„Das Thema Mobilität von morgen geht uns alle an. Daher ist es wichtig, dass so viele Multiplikatoren wie möglich zusammenarbeiten, um dem Energieträger Wasserstoff noch besser den Weg in die Gesellschaft zu ebnen. Das Zollhaus Landshut ist hier ein ideales Vorbild - und hoffentlich erst der Anfang!“

Joachim Schober Geschäftsführer Autohaus Schober

Seinen ersten aktiven Einsatz wird der H2-Mirai des Zollhaus Landshut übrigens bereits am 3. April haben. Dann steht er im Rahmen einer kleinen Oster-Überraschung am Dult-Drive-In in der Äußeren Münchener Straße 83.